Wanderungen im Winter

Von Februar bis April ist die Grasleitenpasshütte an den Wochenenden oder auf Anfrage auch unter der Woche geöffnet, sofern die Lawinenwarnstufe 2 nicht überschritten wird. Die Gegend bietet einige interessante Ski- oder Schneeschuhtouren an.

Von Weihnachten bis Ostern ist die Straße von Moncion (Orsteil von Pera di Fassa) bis zum Soal (1570m) mit dem Auto befahrbar. Gelegen am Fuße der märchenhaften Larsec Abhänge kann man sich im hübschen und guten Regolina noch stärken, bevor es mit Ski oder Schneeschuhen auf dem schneebedeckten Weg immer den Motorschlittenspuren folgend hinaufgeht bis zur Gardeccia Hütte (1949m), die in dieser Jahreszeit normalerweise schon auf hat. (Dauer ca. 1h 30min) Wenn man dem Weg weiter folgt, erreicht man nach ca. 1h 10min die Vajolet Hütte (2243m), von dort aus geht man entlang des Talbeckens und der Talsenke bis man schließlich die letzten Rampen am Talende überwunden hat und auf 2600m bei der Grasleitenpasshütte ankommt. (1h 15min)

Vielfältiger sind die Möglichkeiten mit den Tourenski:

Skitour 1: Antermoia Rundtour von Val di Fassa

Erster Tag: Aufstieg bis zur Grasleitenpasshütte von Moncion (Pera di Fassa) oder von Ciampedié (Vigo di Fassa)

Zweiter Tag: Aufstieg zum Antermoia Pass und Lausa Gipfel, Abstieg zur Antermoia Hütte und durch das Duron Hochtal, anschließender Aufstieg zum Molignon Pass. Von dort aus hinab zum Grasleitenkessel, nachdem man wieder aufgestiegen ist zum Ausgangspunkt dem Grasleitenpass hat man nur noch den Abstieg zur Gardeccia Hütte bzw. nach Val di Fassa (Moncion oder Vigo) vor sich.

Skitour 2: westliche Rosengarten Überschreitung

Aufstieg bis zur Grasleitenpasshütte von Moncion (Pera di Fassa) oder von Ciampedié (Vigo di Fassa), Abstieg zum Grasleitenkessel, von dort geht es hinauf zum Molignon Pass, der Abstieg erfolgt nach Campitello durch das Duron Tal.

Skitour 3: östliche Rosengarten Überschreitung

Aufstieg bis zur Grasleitenpasshütte von Moncion (Pera di Fassa) oder von Ciampedié (Vigo di Fassa), von hier aus geht es hinauf zum Antermoia Pass und hinab zur gleichnamigen Hütte. Abstieg nach Campitello durch das Duron Tal.

Skitour 4: Kesselkogel Umrundung von der Schlern Hochebene

Vom Hotel Flora Alpina, nördlich vom Schlern beginnt die Tour mit dem Aufstieg zum Molignon Pass, von dort geht es hinab zum Grasleitenkessel und wieder hinauf zur Grasleitenpasshütte und weiter zum Antermoia Pass. Der Abstieg erfolgt zur gleichnamigen Hütte durch das Duron Hochtal. Nach dem Aufstieg zur Schlern Hochebe geht es nur noch hinab zum Ausgangspunkt dem Hotel Flora Alpina.

Skitour 5: Überschreitung der Schlern Hochebene bis nach Tiers

Vom Hotel Flora Alpina, nördlich vom Schlern geht es hinauf zum Molignon Pass, Abstieg zum Grasleitenkessel und Aufstieg zur Grasleitenpasshütte. Von hier aus steigt man ab bis unter die Vergini Scharte, der Aufstieg zur Scharte und der Abstieg über den großen Valbonkogel bis man auf die Forststraße Richtung Tiers kommt.

Skitour 6: Valbonen-Tour

Erster Tag: Aufstieg bis zur Grasleitenpasshütte von Moncion (Pera di Fassa) oder von Ciampedié (Vigo di Fassa).

Zweiter Tag: Aufstieg bis zur Scharte des kleinen Valbonkogels, über den Kogel hinunter, Aufstieg zum großen Valbonkogel. Abstieg über die Scharte hin zur Vajolet Hütte, weiterer Abstieg vorbei an der Gardeccia Hütte bis zum Restaurant Regolina.